Berichte aus dem Schulleben

500 Deckel gegen Polio

 

- Schon 15.000 Deckel gesammelt - 

Polio ist eine Infektionskrankheit, die in Deutschland als ausgerottet gilt. Symptome dieser unheilbaren Krankheit sind körperliche Lähmungserscheinungen, im schlimmsten Fall kann sogar eine Atemlähmung eintreten.

Seit einigen Wochen sammeln die Klassen 6a, 6f voller Eifer gemeinsam mit der SV Plastikdeckel von Getränkeflaschen, Getränkekartons (Milch, Saft) etc.. und unterstützen somit die Arbeit des Vereins „Deckel drauf e.V.“ und die Kampagne „End Polio Now“.

Das Geheimnis liegt in den hochwertigen Kunststoffen (HDPE und PP), die sich in den Deckeln befinden. Recyclingunternehmen bezahlen für diesen Kunststoff Geld, mit dem diese Polioimpfungen finanziert werden können.

Für 500 Deckel gibt es es eine Impfung gegen Kinderlähmung in Ländern, wie z.B. Afghanistan, Pakistan, Nigeria. Die Schülerinnen und Schüler der IGS Busecker Tal haben bereits Deckel für insgesamt 30 Impfungen, also für 30 Kinderleben ohne Polioerkrankung gesammelt.

Sollten Sie die Arbeit der Schülerinnen und Schüler unterstützen wollen, so können Sie gerne Ihre gesammelten Deckel in der Verwaltung abgeben.

Buseck, den 14.11.2018

Philipp Schmeken-Kant

Belinga Belinga liest in der Bibliothek der IGS

Belinga Belinga, Foto: Jörn Ludwig

Am Donnerstag, den 25.10.2018, war Jean-Félix Belinga Belinga in der Schulbibliothek der IGS Busecker Tal zu Gast, um den SchülerInnen des 6. Jahrgangs aus seinen Büchern vorzulesen.

Jean-Félix Belinga Belinga  wurde 1956 in Südkamerun geboren, hat in Deutschland studiert, ist verheiratet, Vater von 3 Kindern  und arbeitet als Pfarrer, Autor und Journalist.

Herr Belinga Belinga schreibt und erzählt leidenschaftlich gerne Kindergeschichten, denn seine eigene Kindheit in Afrika wurde durch erzählte Fabeln und Märchen sehr bereichert. Alle seine Bücher spiegeln seine kamerunische Identität wieder und beschreiben sehr anschaulich die Lebenswelt der Kinder dort.

Das Buch „Wir drei gegen Onkel Chef“ handelt von den drei Freunden Marie, André und Pierre, Marie’s neuem Vater René und Onkel Chef, dem Dorfvorsteher. Es kommt zu Rivalitäten und Konflikten.

Im Buch „Als Paul zu Besuch kam“ geht es um den 9jährigen Jules, seine große Familie, seinen Freund Einstein und natürlich seinen deutschen Cousin Paul, der mit seinen Eltern zum ersten Mal nach Kamerun zu Besuch kommt. Jules freut sich sehr auf den Besuch und will unendlich viel mit Paul unternehmen! Nur – was wird Paul überhaupt gefallen?!

Zwischendurch stellte Herr Belinga Belinga den Schülerinnen immer mal wieder Fragen und die Kinder ihrerseits wollten wissen, wo Kamerun liegt, warum er nach Deutschland kam, welche Sprache in Kamerun gesprochen wird und wie sie sich anhört, wie er zum Schreiben gekommen ist, wie ein Buch entsteht und noch viele Dinge mehr!

Nach 2 Schulstunden verließen die SchülerInnen die, bis dahin unbekannte, Welt der afrikanischen Kinder und nahmen viele Eindrücke mit in ihren Alltag.

Vielen Dank für einen informativen und kurzweiligen Vormittag, Herr Belinga Belinga!

Buseck, den 08.11.2018

Annette Kampmann

Barrierefreie Schule!
- Abschluss der Arbeiten am Eingangsbereich - 

Die Bauarbeiten vor dem Schulgebäude sind nun seit zwei Wochen abgeschlossen und die IGS Busecker Tal ist der Barrierefreiheit ein großes Stück näher gerückt. 

19 Stolpersteine in Buseck verlegt

Fotos: Brigitte Wagner (IGS), Plakat: Gemeinde Buseck

Am 19.10.2018 wurden in Großen Buseck, Alten Buseck und Trohe 19 neue Stolpersteine durch den Künstler Gunter Demnig verlegt. Dabei wurde sowohl jüdischen, als auch psychisch und politisch Verfolgten des Nationalsozialismus gedacht und an diese erinnert.

Passend zur Unterrichtseinheit „Nationalsozialismus“  hatte die Klasse 10b mit Hilfe des Freundeskreises Am Anger 10 über das Leben der verfolgten Personen recherchiert und Texte verfasst, die das Leben der Getöteten darstellten. Jedes Schicksal beeindruckte auf seine Weise, entweder durch das junge Alter, die Grausamkeit der Verfolgung oder aber auch durch die Anwesenheit von Angehörigen.

Den Abschluss jeder Lesung bildete das Ablegen einer Rose, was der Veranstaltung einen würdigen Abschluss und Rahmen gab.

Buseck, den 24.10.2018

Silvia Hamel

 

Hier geht es zu einem ausführlichen Bericht des Gießener Anzeigers.

Neigung im Jahrgang 5 und 6 – spielerisch lernen! 

Seit 4 Jahren wird in den Jahrgängen 5 und 6 der sogenannte Neigungsunterricht angeboten. Für eine Stunde pro Woche können sich Schülerinnen und Schüler nach ihrer Neigung für ein Schuljahr fest in einen Kurs einwählen.

Zur Auswahl stehen sprachliche Angebote (z.B. FAN: Französisch als Neigung oder Spanisch), Mathematik für Freaks, Holzarbeiten, Sport und naturwissenschaftlicher Experimentierunterricht.

Die Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler, der unterrichtenden Lehrkräfte sowie der Eltern sind in hohem Maße positiv. Die Möglichkeit der Mitbestimmung im sonst festen Stundenplan als auch das Austesten der eigenen Interessen spielen dabei eine große Rolle bei den Schülern.

Auf teilweise spielerische Art und Weise werden Inhalte vermittelt, die vielleicht nicht immer im Lehrplan ganz oben stehen. So bleibt beispielsweise im Experimentierunterricht viel Zeit die Farbmischung zu entdecken und natürlich auch damit zu spielen. In der Holzwerkstatt werden erste Fähigkeiten gelernt mit Werkzeugen sorgfältig umzugehen und gemeinsam erste Bauprojekte zu organisieren und durchzuführen.

Wir wünschen allen Schüler/-innen und Lehrkräften in diesem Jahr viel Spaß mit den gewählten Neigungskursen.

Buseck im September 2018

Jörn Ludwig

Schülervertretung im Schuljahr 2018/2019 neu gewählt

Foto: Rabea Engel, Jörn Ludwig

Obere Reihe v.l.n.r.: Jan Lebert, Hendrik Jany, Felix Kerkhoff, Lilly Fleur Konrad, Katharina Mank.

Untere Reihe v.l.n.r.: Frau Agosta, Lea-Alexandra Klamm, Anna-Lena Notari, Nele Leimbach, Malte Weber, Herr Schmeken-Kant.

 

Auch in diesem Schuljahr wurden die Sprecher der Jahrgänge 5 - 6 , 7 – 8 und 9 – 10 gewählt.

Hinzu kam die Wahl der Schulsprecherin/des Schulsprechers.

Ein ausführlicher Bericht über die Verteilung aller Ämter und die Schwerpunkte der SV-Arbeit in Kürze auf der SV-Seite!

Buseck, den 20.09.2018

Sonja Agosta, Jörn Ludwig

„Kick-off“ der Ausbildungsoffensive

- 20 Betriebe zu Gast in der IGS - 

Auch in diesem Jahr sind zahlreiche Firmen zur Auftaktveranstaltung der Ausbildungsoffensive 2018 erschienen. Seit elf Jahren beschäftigen sich nun die Lehrkräfte und Mitarbeiter der IGS, Jugendpflege und Unternehmer in Buseck, Reiskirchen, Fernwald, Gießen und Umgebung intensiv und praktisch mit dem Thema „Ausbildungssituation der Jugendlichen in den Kommunalgemeinden“.

20 Betriebe und Einrichtungen aus unserer Region stellten sich durch einen Infostand in der Schulaula vor. Das Angebot reichte von Handwerksbetrieben über Dienstleistungsbetrieben bis hin zu sozialen Einrichtungen und sogar dem Amtsgericht Gießen.

Alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 hatten die Gelegenheit Ausbildungsbetriebe der Region kennenzulernen und erste Kontakte zu knüpfen. Hinzu kamen noch einige Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9, sodass die Ausbildungsoffensive von insgesamt rund 200 Schülern besucht wurde.

Alle Betriebe, Mitarbeiter, Lehrer und Schüler wurden durch den Schulleiter begrüßt, was den Auftakt der Veranstaltung bildete. Zusätzlich dankte der Schulleiter Matthias Brodkorb den Betrieben, die in diesem Jahr zum elften Mal die IGS besuchen und auf diese Weise die Studien- und Berufsorientierung der Schule im Wesentlichen mittragen.  

Die anwesenden Betriebe/Einrichtungen und noch 10 Weitere werden am 08. November 2018 zusätzlich ein eintägiges Praktikum anbieten.

Die Angebotspalette kann unter www.betriebsprakti.com eingesehen werden.

Auch für das bevorstehende Betriebspraktikum im April 2019 konnten auf diese Weise Kontakte geknüpft und der ein oder andere Praktikumsplatz gesichert werden.

Hier geht es direkt zu einem Artikel der Gießener Allgemeinen

Brigitte Wagner, Jörn Ludwig

Buseck, den 12.09.2018

Digitale Helden

Seit diesem Schuljahr bilden wir Schülerinnen und Schüler aus dem Jahrgang 9 zu digitale Helden unserer Schule aus. Diese unterstützen Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 beim Umgang mit persönlichen Daten im Internet und sozialen Netzwerken. Auch beraten sie bei der Prävention von Cybermobbing.

Zum Schuljahresabschluss freuen wir uns, den digitalen Helden und Heldenbegleitern ihre Zertifikate zu überreichen.

Unsere digitalen Helden haben sich in den Jahrgängen 5 und 6 persönlich vorgestellt. Sie sind direkt ansprechbar oder über ihre Schulmailadresse erreichbar.

Wir freuen uns, den digitalen Helden und ihren Ausbildern die Zertifikate überreichen zu können.

Buseck, den 16.08.2018

Stefan Podhorsky

Herzlich willkommen - Einschulung am 7. August 2018

Die Gesamtschule Busecker Tal begrüßt fast 180 neue Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 5. Insgesamt besuchen die IGS nun mehr als 900 Schülerinnen und Schüler.

Bei gutem Wetter und fröhlicher Stimmung bildeten die Gitarren- und Bläsergruppe den Auftakt zur Einschulung. Auch der Schulleiter Matthias Brodkorb begrüßte die neuen Schüler und hieß sie an der IGS herzlich willkommen. 

Als besondere Gäste durften wir zur heutigen Einschulung den Staatssekretär Dr. Manuel Lösel und den Schulamtsdirektor Rolf Heckeroth an der IGS willkommen heißen.

Nach der Begrüßung durch Herrn Dr. Lösel wurden die zukünftigen Schülerinnen und Schüler ihren neuen Klassenlehrer-/innen vorgestellt.  

Anschließend wurden sie von Frau Meyer, Frau Blasini, Frau Mack, Frau Runkel, Frau Rosenstock, Frau Klaenfoth-Schaefer und Herrn Heinz herzlich mit einer Sonnenblume in Empfang genommen.

Spätestens nach dem persönlichen Kennenlernen waren die ersten Hemmungen überwunden und der neue Klassenraum und das Schulgebäude konnten erobert werden.

Die Schulgemeinde wünscht unseren Neuankömmlingen einen guten Schulstart!

Jörn Ludwig

Buseck, den 07.08.2018

Archiv

Hier geht es zu den Berichten aus dem Schuljahr 2017/2018!

Jörn Ludwig