Gesamtschule Busecker Tal

Integrierte Gesamtschule des Landkreises Gießen

- Ganztagsschule mit Schwerpunkt Musik -

Wir lernen uns kennen - Legonachmittag mit vollem Erfolg!

Die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen hatten in der letzten Novemberwoche die Möglichkeit die Legosammlung von Herrn Ratajzcak genauer unter die Lupe zu nehmen, sprich sie konnten aus den vielen einzelnen Bausteinen frei auswählen und nach Fantasie bauen. Es wurden tolle Fahrzeuge, Schiffe und Gebäude nach Anleitung nach Belieben gebaut.

Dieses Event stellte einen der letzten Bausteine in der Reihe “Wir lernen uns in unserer neuen Klasse kennen“ dar, denn auch die Eltern kamen am diesem Tag bei Kaffee und Kuchen miteinander ins Gespräch.

Insgesamt waren die drei Legonachmittage für die sechs Klassen ein tolles Ereignis und es soll wiederholt werden.

Buseck, den 15.12.20017

Jörn Ludwig, Philipp Schmeken-Kant

Lesung von Frau Nasrin Siege an der IGS Busecker Tal

Am 11. und 12. 12. 2017 war die Buchautorin Nasrin Siege aus Frankfurt zu Gast in der Bibliothek der IGS Busecker Tal. Sie stellte den Schülern des 7. Jahrganges ihr autobiografisches Buch „Shirin – wo gehöre ich hin?“ vor.

Frau Siege wurde in Teheran (Iran) geboren und kam im Alter von 9 Jahren mit ihrer Familie nach Deutschland. Sie lebten zuerst kurze Zeit in Frankfurt und zogen danach nach Hamburg. In ihrem Buch „Shirin“ schildert sie ihre Kindheit und ihre Erfahrungen in der Fremde. Sie erzählt von den Vorurteilen und dem Unverständnis Fremden gegenüber und schildert das Leben von Ausländern im Deutschland der 60ziger Jahre.

Im zweiten Teil der Veranstaltung berichtete Frau Siege über ihr Leben in Afrika. Durch ihre Heirat mit einem deutschen Entwicklungshelfer verbrachte sie von 1983 bis 2016 einen Großteil ihres Lebens in den Ländern Tansania, Sambia, Madagaskar und Äthiopien. Mit vielen Bildern zeigte sie den Schülern wie das Leben von Straßenkindern in diesen Ländern ist. Sie erzählte ausführlich von ihren Hilfsprojekten und fand großes Interesse bei den Siebtklässlern. Durch ihre herzliche und offene Art wurden die drei Lesungen zu einer gelungenen Veranstaltung, die auch durch den Friedrich-Bödecker-Kreis Hessen unterstützt wurde.

Buseck, den 13.12.2017

Jörn Ludwig, Sabine Stein

Weihnachtsbasteln in der Bibi

Auch dieses Jahr fand wieder das traditionelle Weihnachtsbasteln in der Bibliothek der IGS Busecker Tal statt. An zwei Terminen fanden sich zahlreiche Schülerinnen und Schüler ein um zusammen mit Frau Koob, Frau Fischer, Frau Boos und Frau Saleem weihnachtliche Dekorationen herzustellen.

Voller Hingabe wurde wieder geschnitten, geklebt und aufgefädelt, um die fertigen Werke dann stolz nach Hause zu tragen. Diese Bastelnachmittage sind für die Kinder  zu einer schönen Tradition geworden, um in der schnelllebigen, turbulenten Zeit vor Weihnachten etwas zur Ruhe zu kommen.

Buseck, den 13.12.2017

Jörn Ludwig, Sabine Stein

Busecker Samstag musikalisch eröffnet

Mit klammen Fingern, kalten Ohren und roten Nasen – so standen die Schüler der Musikschule und Gesamtschule Buseck mit ihren Instrumenten bereit, um den Busecker Samstag musikalisch zu eröffnen.

Schon zur Tradition geworden spielten die Schüler des 9. und 10. Schuljahres, verstärkt durch einige ehemalige Schüler und Lehrkräfte der Musikschule und der IGS, traditionelle Advents- und Weihnachtslieder unter der Leitung von Burkhard Mayer und Brigitte Wagner.

Buseck, den 12.12.2017

Jörn Ludwig, Burkhard Mayer, Brigitte Wagner

Vorlesewettbewerb in der Bibi

Am 06.12.2017 fand in der Bibliothek unserer Schule zum wiederholten Male der Vorlesewettbewerb unter der Leitung von Sabine Stein, der Leiterin unserer Bibi, statt.

Anne Braun, Torsten Piske, Elvira Blum, Manuela Wilhelmi, Ulrike Klute, Freda Trampedach und die Siegerin 2016 Giuliana Reitz (Klasse 7b) hatten als Juroren die Aufgabe die besten Leser zu ermitteln. 

Die Schulgemeinde gratuliert den Siegern Luise Weiß (Klasse 6b), Leon Engel (Klasse 6e) und Maylin Baron (Klasse 6b) recht herzlich und freut sich über die erbrachte Leseleistung.

Hier geht es zu einem Bericht von Siglinde Wagner (Gießener Allgemeine).

Buseck, den 08.12.2017

Jörn Ludwig, Sabine Stein, Foto: Siglinde Wagner

Mittlere Reife und was dann?

Eine Berufsausbildung beginnen? Weiter zur Schule gehen? Fachhochschulreife? Allgemeine Hochschulreife? Oder doch lieber erst mal ein Freiwilliges Soziales Jahr?

Mehr als 100 interessierte Schülerinnen, Schüler und Eltern fanden sich letzten Montag in der Aula ein, um sich zu diesem Thema zu informieren. Als Fachleute standen Vertreter der Agentur für Arbeit, der Aliceschule, der Willy-Brandt-Schule, der Wirtschaftsschule am Oswaldsgarten, der Max-Weber-Schule, der Theodor-Litt-Schule, der Gesamtschule Gießen Ost und für das FSJ die Lebenshilfe zur Verfügung.

Frau Wagner, die Koordinatorin der Jahrgänge 8-10 und Verantwortliche für die Berufs- und Studienorientierung informierte zunächst über die Voraussetzungen zum Erwerb des Realschulabschlusses und die nötigen Qualifikationen zum Übergang in weiterführende Schulen nach  der 10.

Anschließend standen die  anwesenden Fachleute im Rahmen einer Infobörse Rede und Antwort. Hier erhielt man Informationen aus erster Hand zu den einzelnen Schulformen, den unterschiedlichen Schwerpunkten der verschiedenen Schulen und den Besonderheiten der Bildungsgänge. Fragen konnten geklärt, Ängste genommen und Motivationen aufgebaut werden. Und wer doch lieber eine Ausbildung machen möchte, konnte sich an die Berufsberaterin oder den Berufsorientierungscoach der Schule wenden.

Wer erst mal was ganz anderes machen möchte, hatte die Gelegenheit, mit einem Vertreter der Lebenshilfe und einem FSJ-ler (Freiwilliges soziales Jahr) zu sprechen und sich von seinen Erfahrungen erzählen zu lassen.

Eine abschließende Auswertung ergab eine große Zufriedenheit aller Beteiligten mit dem Abend und so verließen die letzten Besucher (hoffentlich etwas schlauer geworden) nach etwa 1,5 Stunden die Veranstaltung.

Weitere Informationen zu dem Thema findet man auf dieser Homepage unter dem Stichwort Berufs- und Studienorientierung.

Buseck, den 01.12.2017

Jörn Ludwig, Brigitte Wagner

Viele Interessenten besuchten den  Berufsschulinformationstag

Letzten Freitag nutzten 83 interessierte Schülerinnen und Schüler des 9. und 10. Schuljahres die Möglichkeiten des Berufsschulinformationstages. Da standen ihnen die Türen aller Gießener Berufsschulen und der Butzbacher Berufsschule offen.

Empfangen wurden die Schülerinnen und Schüler mit einer kurzen Begrüßungsrunde und einigen Informationen über die jeweilige Schule und Schulform. Anschließend erlebten sie den Unterricht, lernten Lehrer und die Räumlichkeiten der besuchten Schule kennen und konnten sich mit den dortigen Schülerinnen und Schülern unterhalten.

Mit einer Teilnahmebescheinigung und Eindrücken, die hoffentlich bei der weiteren Lebensplanung nützlich sein werden, wurden alle in das verdiente Wochenende entlassen.

Buseck, den 1.12.2017

Jörn Ludwig, Brigitte Wagner

In leuchtende Kinderaugen...

...blickten die 1. Vorsitzende Nicole Kretschmer, die Rechnerin Meike Albers (beide Förderverein) sowie der Schulleiter Matthias Brodkorb bei der Übergabe der prall gefüllten Spielekiste an die Schülervertretung. Der Förderverein hatte die hochwertige Sammlung bei der Aktion "Holt euch eure Spielzeugkiste 2017" der Volksbank Mittelhessen gewonnen und reichte sie nun an die Schüler weiter. Schulsprecherin Svenja Koch und die Stufensprecher Anna Lena Notari Gutierrez, Nele Leimbach und Hendrik Jany freuten sich über ein Longboard, Badminton-Schläger, Cross Boccia, Mini-Table-Tennis, ein elektronisches Dartboard, eine Slackline und noch einiges mehr. Damit werden die zukünftigen Pausen noch aktiver und attraktiver.

Buseck, den 30.11.2017

Meike Albers, Matthias Brodkorb, Nicole Kretschmer, Jörn Ludwig

IGS Buseck zu Gast in Castelldefels

Vom 07. bis 14. November waren wir in Spanien zu Gast an unserer Austauschschule Les Marines  in Castelldefels. Castelldefels liegt südlich von Barcelona und ist eine Kleinstadt vergleichbar mit Gießen. Anders als das hessische Gießen liegt die Stadt aber direkt am Mittelmeer und lädt mit kilometerlangen Stränden zum Spazierengehen ein.

Mit 21 Schülerinnen und Schülern sowie Frau Hanel und Frau Holbach machten wir uns schon früh morgens auf den Weg. Schließlich in Spanien angekommen gestaltete sich die erste Begegnung recht zögerlich: Spanien auf der einen und Deutschland auf der anderen Seite des Schulhofs… Nachdem diese erste Begrüßungshürde jedoch erst einmal genommen war, funktionierte der deutsch-spanische Austausch nahezu reibungslos. Am ersten Tag war zunächst einmal Ausruhen angesagt! Nach einem kräftestärkenden Mittagessen hatten wir Zeit zum Kennenlernen unserer Gastfamilien.

An unserem zweiten Tag zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite, sodass wir das ursprünglich geplante Wandern einem ausgedehnten Spaziergang  an Castelldefels‘ Strandpromenade vorzogen. Abends trafen wir uns dann im MásMás, einer Bar, die des Öfteren zum Anlaufpunkt unserer Austauschgruppe wurde.

Gaudís Sagrada Familia (siehe Foto) in Barcelona haben wir am Donnerstag besichtigt. Dort bekamen wir auch eine Führung auf Deutsch und erfuhren viel über die Architektur dieser bemerkenswerten Kirche. Beim anschließenden Spaziergang sahen wir weitere interessante Gebäude des Architekten und passierten eine Straße mit Designergeschäften wie Louis Vuitton und Gucci, die wir so aus Gießen nicht kannten. Am darauffolgenden Tag stand dann die Besichtigung der Altstadt auf unserem Programm. Hier und da blieben wir stehen, um Interessantes über Barcelona zu erfahren.

Das Wochenende startete mit verschiedenen Unternehmungen in den Gastfamilien. Einige von uns konnten das Stand Up Paddling im Meer zum ersten Mal testen. Dabei steht man auf einer Art Surfbrett und bewegt sich mit einem Paddel rudernd vorwärts.  Am Sonntag trafen wir uns dann alle bei sonnigem Wetter zum Grillen und Fußballspielen im Freien.

An unserem vorletzten Tag führte uns ein ortsansässiger Guide durch die Burg von Castelldefels. Hier durften wir die Wandzeichnungen unserer Landsmänner bestaunen, die sich dort als Gefangene oder Wächter in der Zeit des spanischen Bürgerkriegs verewigten. Im Anschluss daran fuhren wir mit dem Zug nach Sitges, das vor allem für sein jährlich stattfindendes Fantasy-Filmfestival weit über die Landesgrenzen hinweg bekannt ist.

Am Abreisetag wurden wir dann mit einem leckeren Frühstück und einem Video mit Bildern und schönen Erinnerungen der vergangenen Woche überrascht. Da nach Freud‘ bekanntlich Leid folgt, mussten wir uns schließlich nach einer aufregenden Woche mit vielen bleibenden Eindrücken und neuen Erfahrungen von „unseren Spaniern“ verabschieden.

Wir freuen uns auf euren Gegenbesuch im April 2018!

Buseck, den 28.11.2017

Sue Hanel, Jörn Ludwig

Großer Schnupper- und Infotag an der IGS

Am Donnerstag, dem 16.11.2017 besuchten die umliegenden Grundschulen unsere Schule, um einen Einblick in unser Schulleben zu gewinnen. Auf dem Programm stand neben dem eigenen Klassenzimmer eine kurze Eröffnung, ein Rundgang durch die Schule und viele Unterrichtsangebote zum Mitmachen. Beispielsweise wurde in der Chemie zusammen mit Herrn Strauch experimentiert und in der Holzwerkstatt mit Frau Schaffer und Herrn Havemann Holzkisten und elektrische Schaltungen gebaut. 

 

Am Samstag, dem 18.11.2017 besuchten uns erneut viele hundert Schüler und Eltern, um sich von unserer Schule zu überzeugen. Ab 10.00 Uhr wurden viele Aktivitäten zum Mitmachen, Staunen und Lernen angeboten. Schüler und Eltern konnten am Projektunterricht teilnehmen, Instrumente ausprobieren, in der Naturwissenschaft experimentieren und sich umfangreich über das vielfältige Angebot der IGS und dem musikalischen Schwerpunkt informieren.

Wir freuen uns über zwei gelungene Tage zusammen mit unseren zukünftigen Schülern.

Buseck, den 18.11.2017

Jörn Ludwig, Stefan Podhorsky

Jugendbuchautorin Gabriele Beyerlein besuchte die IGS Busecker Tal

Am 8. und 9. November 2017 war die bekannte Jugendbuchautorin Gabriele Beyerlein zum wiederholten Male Gast an unserer Schule.

Sie las für die Schülerinnen und Schüler des sechsten Jahrganges aus ihren Büchern

„Der Schatz von Atlantis“, ein Fantasy-Roman und „Schwarzes Wasser – ein neues Leben“, ein Roman über die Flößerei und die beginnende Industrialisierung.

Die Lesung fand im Rahmen des Projektes „Rund um’s Buch“ und auch als Vorbereitung für den Vorlesewettbewerb am 6. Dezember statt.

Frau Beyerlein hat eine ganz eigene Art Ihre Bücher vorzustellen, die einen sehr gefangen nimmt. Besonders ist, dass sie zwischen Passagen, die sie liest sehr viel frei erzählt, so wird es niemals langweilig.

Nach dem Vorlesen beantwortete sie sehr ausführlich die Fragen der Kinder. Es waren für alle Beteiligten zwei schöne, interessante und informative Tage.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Beyerlein für ihren Besuch.

Frau Beyerleins Bücher findet ihr auch in der „Bibi“.

Buseck, den 12.11.2017

Jörn Ludwig, Sabine Stein

IGS Busecker Tal zu Gast in Spanien

Herauszufinden, wie Start-ups in Europa erfolgreich durchgeführt werden können, was man über Kultur und Gepflogenheiten in anderen Ländern wissen muss, wenn man tragfähige Geschäftsbeziehungen zu ihnen aufbauen will, das waren die Arbeitsschwerpunkte von zwei Lehrern und fünf Schülern der IGS Busecker Tal und ihrer europäischen Partner, die sich vergangene Woche im Rahmen des Erasmus + Projekts Plan your career, plan your future  mit Lehrern und Schülern aus insgesamt fünf europäischen Ländern im spanischen Granada trafen.

 

Rund 35 Schüler und 15 Lehrer aus Frankreich, Deutschland, Rumänien, der Türkei und Spanien beschäftigten sich eine Woche an der spanischen Schule Ave Maria de la Quinta

damit, Lösungen für Probleme zu finden, die bei international arbeitenden Firmen unter anderem durch kulturelle Unterschiede ausgelöst werden können. Dazu gab ihnen Oscar Balda, Professor an der International School of Management of Granada im Rahmen einer Vorlesung und eines Workshops wichtige Hinweise und Informationen. So ist es z.B. in Deutschland wichtig bei einem Geschäftstermin absolut pünktlich zu sein, während in Saudi Arabien vier Stunden Wartezeit durchaus nicht als Beleidigung aufgefasst werden. Oder das japanische „hay“, übersetzt „ja“, heißt in Japan noch lange nicht, dass jemand zustimmt, sondern nur, dass man sein Gegenüber verstanden hat. Viele dieser Feinheiten vertieften die Teilnehmer noch durch eigene Internetrecherche und bauten diese Erkenntnisse dann ein in die Präsentationen ihrer Mock Companies. Diese „Schein-Firmen“ wurden von jedem Land am Freitag vorgestellt. Das Angebot reichte hier weit: Von einem Shop für landwirtschaftliche Produkte aus Frankreich über neueste Modekreationen aus Rumänien, von Luxus – Transportboxen für Haustiere aus Deutschland über ein medizinisches Diagnosegerät für  Infektionskrankheiten, bis hin zu Hi-Tech-Produkten aus Spanien war vieles dabei, was erfolgversprechend vermarktet werden könnte. Und wichtig war natürlich auch: Die Schüler hatten beim Betreiben ihrer Stände sehr viel Spaß! Zum einen gefiel es ihnen, dass ihre „stalls“ durch aufwändig gedruckte Plakate, Flyer, Visitenkarten und Aufsteller professionell aussahen, zum anderen hatten sie nun die Möglichkeit, das im Workshop Gelernte bei ihren ausländischen „Kunden“ anzuwenden!

Schnell füllten sich die Auftragsbücher der einzelnen Schein-Firmen – und die Schüler bekamen das gute Gefühl, erfolgreich zu sein.

Die Woche bot außerdem viel Kultur und Landeskunde: Bei einer Stadtführung durch Granada erklärten Schüler der Ave Maria de la Quinta Schule den Gästen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie die Kathedrale, den Corral del Carbon und die Alcaiceria.

Ein Empfang bei dem Bürgermeister von Granada, Francisco Cuena, unterstrich die politische Bedeutung dieses Besuchs.

Viel von der landschaftlichen Schönheit Andalusiens konnte bei der Busfahrt in die

Alpujarras erlebt werden, einem Gebirgszug nicht weit von Granada. In diesem Hochgebirgsklima reift der berühmte Serrano-Schinken, der hier beim Besuch einer

Schinkenmanufaktur verkostet werden konnte.

Auch die Alhambra, eines der bedeutendsten Bauwerke der Welt, stand auf dem Programm.

Diese Festungs- und Burganlage wurde Mitte des 13. Jhds. von Mauren erbaut und erzählt durch ihre wechselhafte Geschichte vom Mit- und Gegeneinander der Muslime und Christen

im Laufe der Jahrhunderte. „In der Alhambra stehen moslemische und christliche Architektur

friedvoll nebeneinander. Das wünsche ich mir für unsere Gesellschaft, für unsere Kinder auch“, erklärt der Busecker Koordinator dieses Erasmus + Projekts, Torsten Piske, sein Engagement für diesen Besuch. „Durch das Erasmus + Programm der Europäischen Union

wird die Jugend Europas zusammengebracht, lernt sich kennen, lernt, mit den europäischen Mitschülern respektvoll umzugehen, auch wenn ihr Verhalten manchmal „anders“ ist. Und manchmal entstehen auch Freundschaften, die über viele Jahre Menschen miteinander verbinden“,  sagt Piske weiter. So war es auch in dieser Woche und der Abschied von ihren spanischen Gastfamilien fiel den Busecker Schülern Ronja Havemann, Elisa Hikel, Noel Klug, Svenja Koch und Lea Wagner am Sonntagmorgen sehr schwer. Das nächste Erasmus+ Treffen findet für Busecker Schüler im April 2018 statt. Dann trifft sich die Gruppe in Izmir, Türkei.

Jörn Ludwig, Torsten Piske

Buseck, den 08.11.2017

Moscheebesuch mit dem Religionskurs von Frau Anschütz

Im Rahmen der Unterrichtseinheit "Der Islam" besuchten wir die Buhara Moschee in Gießen. Wir wurden von Herrn H. Aydin (übrigens ein ehemaliger Schüler der IGS) ganz herzlich begrüßt. Er führte uns in den Gebetsraum (im Bild zu sehen) und erklärte uns recht anschaulich die vielen Dinge, die wir überhaupt zum ersten Mal in einer Moschee gesehen haben. Uns allen hat die spannende Reise in die Welt einer anderen Religion sehr gefallen. 

Christel Anschütz, Jörn Ludwig

Buseck, den 19.10.2017

Discoabend 2017 - ein voller Erfolg!

Am 05.10.2017 fand der diesjährige Discoabend 2017 statt. Rund 400 Schüler fanden am Abend den Weg in die IGS. Die Eventmanager hatten in tagelanger Vorbereitung die Aula und den Eingangsbereich hergerichtet, sodass kurz vor den Herbstferien nochmal großartig gefeiert werden konnte. Ein toller Einstieg in die bevorstehenden Herbstferien.

Wir danken den Eventmanagern und Kollegen für die großartige Unterstützung. 

Jörn Ludwig

Buseck, den 05.10.2017

Danke für viele tausend Kilometer!

Am 2.10.2017 fand unser diesjähriger Sponsorenlauf statt. Alle Schüler hatten rund 3 Stunden Zeit um für ihre Sponsoren zu laufen. Trotz der schlechten Wetterprognose hatten wir großes Glück und sind nahezu komplett von Regen verschont geblieben.

Die Auswertung der gelaufenen Strecken und die gesamt erlaufene Spendensumme wird nach den Herbstferien feststehen. Fest steht aber, dass es einige tausend Kilometer sind. 

Die aktiven Schüler und Lehrer im Schulgarten freuen sich über den gelungenen Sponsorenlauf und danken allen Sponsoren für ihre Unterstützung.

Artikel der Gießener Allgemeinen Zeitung.

Jörn Ludwig, Ulrich Steinbach und der Fachbereich Sport.

Buseck, den 02.10.2017

Hier finden Sie als Sponsor nähere Informationen!

Romfahrt 2017

Am 25. August 2017 begannen wir, 18 Schüler der Lateinkurse Jahrgang 9 und 10, mit unserer Lehrerin Frau Hamel unsere kleine Reise in die Stadt der alten Römer.

Nach einer turbulenten Anreise mit Bus und Flugzeug, die schon in der Nacht um 2:00 Uhr begonnen hatte, trafen wir gegen Mittag in unserem kleinen aber feinen Hotel direkt am Bahnhof Termini ein. Wir bezogen unsere Zimmer und erkundeten anschließend die Umgebung des Hotels und machten uns auf den Weg ins abendliche Rom.

Nach einer kleinen Stärkung im Speisesaal der Unterkunft, begannen wir den nächsten Tag um 12:00 Uhr mit einer Führung durch das Kolosseum. In glühender Hitze erlebten wir das Forum Romanum wie die alten Römer und bestiegen den Palatin, um uns die Luxusvillen der alten Kaiser vorzustellen und zu bestaunen. Nach diesem anstrengenden Tag fielen wir müde in die Betten.

Am Sonntag besuchten wir die antike Innenstadt Roms. Unter anderem sahen wir das Pantheon, den Trevibrunnen, die Piazza Navona und die schöne Spanische Treppe, die wir abends nochmal besuchten, um dann die abendliche Stimmung mit Livemusik genießen zu können.

Die Caracalla-Thermen, der Circus Maximus, das Augustusmausoleum, die Engelsburg und der Petersplatz wurden am Montag von uns besucht. Voller Vorfreude auf den nächsten Tag ging dieser anstrengende Tag zu Ende.

Am Dienstag, dem letzten Tag unserer Zeit in Rom, trafen wir nach einer längeren Fahrt mit der Metro in Ostia Anitica,  der alten Hafenstadt Roms, ein. Nach einer sehr ausgewogenen Führung durch die Ruinen der Stadt, ging es zu einem besonderen Programmpunkt: dem Strand von Ostia, auf den wir uns alle die ganze Woche gefreut hatten! Endlich Abkühlung!!

Am 30.08.2017 traten wir dann die Heimreise an. Nicht zu Fuß wie die alten Römer, denen wir ja fast eine Woche gefolgt waren, sondern mit dem Flugzeug.

Insgesamt hat uns allen die Reise sehr gut gefallen und uns viel über die Kultur des alten Rom gelehrt. 

Ole Amberg, Silvia Hamel, Kira Nachtigall, Jörn Ludwig, Ulrich Steinbach

Buseck, den 27.09.2017

Ausklang der Reihe "Musik im Schlosspark"

Am Donnerstag Abend verabschiedeten drei Ensembles der IGS Busecker Tal und der Musikschule bei blauem Himmel den mittelhessischen Sommer. Die Open Air Konzertreihe der Gemeinde Buseck fand für dieses Jahr ihren gelungenen Abschluss vor gut 70 Zuhörern allen Alters. Mit am Start zunächst die Schülerband "Flickers" um die Sängerin Jil Wutz, mit Gerrit Merkl, Isabella und Michelle Zengler, Philipp Luh sowie Ilona Maser mit ihrem Lehrer und aushelfenden Bassisten Andreas Jourdan. Eine lebendige Mischung aus eigenen Songs und aktuellen Coverversionen machte der Band und dem Publikum viel Spaß.

Es folgte das Gitarrenensemble der Klassen 9&10, das einen Ausschnitt aus ihrem klassischen und modernen Repertoire darbot. Die versierten Schüler spielten u.a. den Libertango von Piazolla, ein Stück aus der Renaissance und Popsongs, für die sie bereits in diesem Jahr schon in Wiesbaden prämiert wurden.

Beendet wurde der Abend vom Jazz-Workshop der Musikschule Busecker Tal mit Klassikern des Jazz z.B. von Cole Porter liebevoll ausgetüftelt mit drei Gitarren, Bass, Drums und Gesang. Leitung Burkhard Mayer, der leider an diesem Abend nicht dabei sein konnte.
Bürgermeister Dirk Haas würdigte die Veranstaltung und machte Lust auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

Nicht zu vergessen, auch herzlichen Dank für die technische Unterstützung durch ein kleines Schüler Team der Eventmanagement AG der IGS, Julian Deines, Max Momberger und Julian Stange.

Artikel des Gießener Anzeigers.

Andreas Jourdan, Jörn Ludwig, Ulrich Steinbach

Buseck, den 27.09.2017

„Kick Off“ der Ausbildungsoffensive 2017

Wieder sind zahlreiche Firmen zur Auftaktveranstaltung der Ausbildungsoffensive 2017, in der sich seit nunmehr zehn Jahren die Lehrkräfte und Mitarbeiter der IGS, Jugendpflege und Unternehmer in Buseck, Reiskirchen, Fernwald, Gießen und Umgebung intensiv und praktisch mit dem Thema „Ausbildungssituation der Jugendlichen in den Kommunalgemeinden“ beschäftigen, erschienen.

17 Betriebe/Einrichtungen aus unserer Region stellten sich durch einen Infostand in der Schulaula vor. Das Angebot war breit gefächert von Handwerksbetrieben über Dienstleistungsbetriebe bis zu sozialen Einrichtungen.

Alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 hatten die Gelegenheit,  Ausbildungsbetriebe der Region kennenzulernen und erste Kontakte zu knüpfen, denn die anwesenden Betriebe/Einrichtungen und noch 11 Weitere werden am 16. November ein eintägiges Praktikum anbieten. Die Angebotspalette kann unter www.betriebsprakti.com eingesehen werden.

Die Jugendlichen sollen auf diese Weise Anregungen bekommen, über ihre Interessen, Neigungen, Fähigkeiten und schulische Voraussetzungen für unterschiedliche Berufe nachzudenken und vielleicht noch einen Praktikumsplatz für das im März 2018 anstehende zweiwöchige Betriebspraktikum zu bekommen. 

Jörn Ludwig, Ulrich Steinbach, Brigitte Wagner

Buseck, den 20.09.2017

U18 - Bundestagswahl an der IGS 

Am 15. September 2017 fand bundesweit in 1662 Wahllokalen die U18-Bundestagswahl statt. Dabei durften alle Kinder und Jugendliche neun Tage vor der offiziellen Bundestagswahl bereits ihre Stimme abgeben. "U18 soll in Vorbereitung auf die Wahlen Anlass für selbstorganisierte politische Bildung bieten", so der Organisator des Deutschen Bundesjugendrings.

Ein Wahllokal wurde organisiert und betreut von den Klassen 9a und 9e der iGS Buseck. In ganz Deutschland haben über 215 000 Kinder und Jugendliche ihre Stimmen abgeben und 461 Stimmen kamen aus Buseck, damit lag die Wahlbeteiligung bei 53,7 %. Die Schüler zwischen 11-17 Jahren waren motiviert und engagiert bei der Sache und freuten sich, dass auch sie ihre Meinung durch ihre Stimmabgabe zeigen durften und ernst genommen werden. Das Wahllokal der iGS Buseck wurde auch von der FES Wieseck besucht. 
Daniela Dormehl, Jörn Ludwig, Ulrich Steinbach
Buseck, den 20.09.2017

3. Platz für die Fußballerinnen beim Kreisentscheid in Lollar

Am Mittwoch den 6. September 2017 nahmen neun Mädchen der IGS am Kreisentscheid Fußball der Wettkampf Gruppe III in Lollar teil. 

Hierbei erlangte die Mannschaft, die von Lisa Blasini und Kevin Schiffmann betreut wurde, den 3. Platz. 

In der ersten Partie mussten sich die Busecker der Klassen 6 und 7 gegen eine starke Truppe der CBS Lollar beweisen. Hierbei unterlag das Team der IGS mit einem knappen 0:1. 

Das zweite und  letzte Spiel der motivierten Busecker Fußballerinnen fand gegen das Team der DBS Lich statt. Auch hierbei konnten die Mädchen der IGS leider nicht punkten und verloren mit einem 0:4. 

Somit erreichte die Busecker Mannschaft am Ende des Turniers den 3. Platz. Die beiden Betreuer betonten jedoch, dass die Fußballerinnen durchaus stolz auf ihre Leistung sein können und sich gut präsentiert haben, zumal es ihr erstes Turnier war.

Für die IGS Busecker Tal spielten folgende Schülerinnen: Celine Wagenbach, Sarah Köhn, Vera Schlosser, Lara Lindenstruth, Alina Pister, Milena Kahl, Louisa Münch, Luisa Hannak, Lotte Nachtigall

Lisa Blasini, Ulrich Steinbach

Buseck, den 11.09.2017

Werkstatt "reloaded"

Das Projekt „Werkstatt reloaded“ fand in der letzten Schulwoche des Schuljahres 2016/2017 statt. Schüler der Klassen 5-10 hatten sich gemeldet, um vormittags in den Werkstatträumen der IGS Ordnung zu schaffen.

Vielzählige Aufgaben wurden jeden Morgen an die Schüler neu verteilt. Das Büro musste verspachtelt und gestrichen, Schränke mussten sortiert und beschriftet werden und vieles mehr. Jeden Morgen um zehn Uhr gab es für die fleißigen Helfer ein gemeinsames Frühstück – dazu brachten die Schüler etwas Leckeres mit.

Wir freuen uns über das Engagement der Schüler und Kollegen. Die neue Werkstatt wird viele neue Möglichkeiten im Fachbereich Arbeitslehre mit sich bringen.  

Jörn Ludwig, Franziska Schaffer, Ulrich Steinbach
Buseck, den 29.08.2017

Herzlich willkommen an der IGS Busecker Tal!

Die Gesamtschule Busecker Tal begrüßt 135 neue Schüler im Jahrgang 5. Insgesamt besuchen die IGS nun weit mehr als 800 Schüler. 

Bei gutem Wetter und fröhlicher Stimmung wurden die neuen Schüler mit ihren Eltern von der Gitarren- und Bläsergruppe musikalisch begrüßt. Der Schulleiter Matthias Brodkorb und die Koordinatorin Katja Schäfer begrüßten die neuen Schüler und hießen sie an der IGS herzlich willkommen. 

Alle Schüler des neuen Jahrgangs 5 wurden von Ihren neuen Klassenlehrern Frau Pitkowski, Frau Braun, Herrn Piske, Herrn Schick, Herrn Laudt und Herrn Schmeken-Kant herzlich mit einer Sonnenblume und per Handschlag begrüßt. 

Spätestens nach der persönlichen Begrüßung waren die ersten Hemmungen überwunden und der neue Klassenraum und das Schulgebäude konnten erobert werden.

Die Schulgemeinde wünscht unseren Neuankömmlingen einen guten Schulstart!

Jörn Ludwig, Ulrich Steinbach

Buseck, den 15.08.2017

Die "aktuellen" Informationen zu den bisherigen Schulhalbjahren, der letzten Jahre, finden Sie hier.