Berichte aus dem Schulleben

Schulfest und Wandelkonzert bei schönstem Wetter! 

Über 1000 Besucher feiern gemeinsam den 

 

"Markt der Kulturen"

Unser Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung

Tag der offenen Tür im Schulgewächshaus der IGS wieder ein voller Erfolg

Schon eine halbe Stunde vor Öffnung des Schulgewächshauses der IGS Busecker Tal bildete sich eine lange Schlange von Interessierten, bepackt mit Körben und Kisten, um selbstgezogene Gemüse-, Blumen- und Kräuterpflanzen der Garten AG gegen eine Spende mitzunehmen - alles in bester Bio-Qualität!

Der Renner waren diesmal wieder Kürbisse, Tomaten, Zucchini und Gurken, ebenso beliebt die Zucker- und Wassermelonen. Wegen der großen Nachfrage gab es u.a. besondere Sorten wie Zitonengurke und, in diesem Jahr neu dabei, die Mini-Cocktailgurke „Melothria“, Tomate "Miri Miri" und die Sortenrarität "Gelbe Dattelwein". Dazu passend aromatische Kräuter wie Zimt- und Zitronenbasilikum, Oregano und Majoran, neben den Klassikern Petersilie und Schnittlauch.

Außerdem säten die Kinder mit viel Elan und Ausdauer zahlreiche Blumen für den naturnahen Garten: Neben Cosmea,  Rittersporn, Sommeraster und Kapuzinerkresse, Marienglockenblume, Dahlie, Blaues Gänseblümchen und Salbei - Blumen, die auch Bienen und Schmetterlinge lieben.

„Damit leisten wir einen wertvollen Beitrag zum UNESCO-Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Seit Monaten werden die Pflanzen aus ökologischem Saatgut in Bio-Erde gesät, gepflegt und gewässert. Dabei erleben die Schülerinnen und Schüler unmittelbar und begreifbar die Vorgänge der Natur und lernen Verantwortung für ihre Umwelt zu übernehmen.

Die Schulgarten AG der IGS Busecker Tal findet unter der Leitung von Christine Horn und Martina Gatz-Rompf an zwei Nachmittagen statt. Unter den 21 Schülerinnen und Schülern sind auch 5 Grundschulkinder der Goetheschule emsig dabei.

Wer neugierig auf die Bio-Pflanzen geworden ist oder noch ein wenig Platz im Garten, auf dem Balkon oder Fensterbrett hat: Eine weitere Abholmöglichkeit gibt es beim Schulfest am 25.05. von 13:00 -14.30 Uhr in der IGS Busecker Tal. 

Buseck, den 15.05.2019

Christine Horn

Coco - Superstar begeistert in der Aula der IGS Busecker Tal!

Insgesamt drei Vorstellungen haben die Schülerinnen und Schüler des sechsten Jahrgangs ihren Mitschülern und Gästen geboten. In jeder Vorstellung haben die Schülerinnen und Schüler konzentriert geschauspielert, gesungen und musiziert.

Das Musical im Jahrgang 6 ist ein Kooperationsprojekt der Gesamtschule und der Musikschule Busecker Tal.

Mehrere Ensembles und AGs sind jedes Jahr an dem Musical beteiligt. Die Band, die Bläserband, ein Gitarren- und ein Keyboard-Ensemble, Percussion, Schlagzeug, Streicher und Zupfinstrumente, der Chor und die Hip Hop AG sorgten für eine tolle Stimmung in der Aula der IGS Busecker Tal. 

Buseck, den 06.05.2019

Rabea Engel, Jörn Ludwig

 

Hier geht es direkt zu einem Artikel des Gießener Anzeigers!

Presse aktuell!


Reiskirchener Kommunalpolitiker besuchen die 9e der IGS Busecker Tal! 

Dank der Unterstützung von Jonas Wissner (Kreisredaktion Gießener Allgemeine Zeitung), dürfen wir den Artikel vom 12.04.2019 auch hier auf unserer Seite veröffentlichen. 
​Für die Unterstützung unserer Arbeit herzlichen Dank! 

Artikel von Jonas Wissner, Gießener Allgemeine Zeitung

SMART TOOLS IN SCHOOLS

 

-Internationale Erasmus-Woche an der IGS Busecker Tal-

Die internationale Gruppe vor dem Mathematikum

Eine aufregende Zeit erlebten 42 Schüler und 15 Lehrer  in der letzten Märzwoche an der IGS Busecker Tal! Unter dem Programmmotto: SMART TOOLS IN SCHOOLS  waren 21 Schüler und zehn Lehrer aus Frankreich, Spanien Rumänien und der Türkei nach Mittelhessen gekommen, um sich mit ihren 21 deutschen Schulpartnern und etlichen Lehrern der IGS über neueste Entwicklungen in der Mathematikdidaktik zu informieren und eigene Mathematikprojekte zu präsentieren. Zentrales Thema war die Digitalisierung des Mathematikunterrichts.[weiterlesen auf smarttoolsinschools.eu]

Buseck, den 12.04.2019

Jörn Ludwig, Torsten Piske

Kunstprojektwoche 2019

 

Vernissage endet mit herausragender Auktion für einen guten Zweck! 

Eindrücke der Kunstprojektwoche 2019

46ers an der IGS

-Jestin Lewis und Tim Köpple besuchen Sportunterricht der 9e-

Foto: Nicole Gärtner

Am 27.03.2019 besuchten die Bundesliga-Basketballer der Gießen 46ers den Sportunterricht der Klasse 9e. Zu Gast waren zwei Spieler, Jestin Lewis und Tim Köpple, die den Sportunterricht der Klasse 9e leiteten.

Die Schüler wurden mit den Grundlagen des Basketballsports vertraut gemacht. Auch die sportlichen Qualitäten der beiden Profi-Spieler aus Gießen beeindruckten die Jugendlichen. Sie versenkten zahlreiche Bälle im Korb und ließen ihr Können aufblitzen. Für einen Gegenbesuch bei einem Bundesligaspiel der 46ers wurden die Schüler herzlich eingeladen.

Nicole Gärtner, Jörn Ludwig

Buseck, den 29.03.2019

3,14!

>> Pi-Tag im Mathematikum der IGS <<

„Pi ist die berühmteste Zahl der Welt? Ich kenne sie gar nicht.“ Damit das nicht so bleiben sollte hat Tanja Henrich einen Aktionstag rund um Pi gestaltet. Viele Fünftklässler hatten das Angebot angenommen und sich intensiv mit der Kreiszahl beschäftigt. Kreativ ging es zu, als Pi gestaltet wurde, Skylines erstellt, Gedichte verfasst oder am Schreibwettbewerb teilgenommen wurde. Interessiert suchten die Fünftklässler das eigene Geburtsdatum in den Nachkommastellen von Pi, maßen Kreise aus und näherten sich so Pi an. Über den ganzen Vormittag wurde an einer Pa-pi-erschlange gearbeitet, die am Ende über 500 Nachkommastellen von Pi darstellte. 

Buseck, den 22.05.2019

Tanja Henrich, Jörn Ludwig

„Es war eine knappe Entscheidung!"

-Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs in der Bibi-

„Es war eine knappe Entscheidung! Ich glaube, das war bisher die längste Zeit, in der wir uns als Jury zusammengesetzt haben!“ – das waren Ralph Kohlheyers Worte am Ende des 60. Stadt- und Kreisentscheids im Vorlesewettbewerb, der am Dienstag, den 19.02.2019 in unserer Bibi stattgefunden hat.

20 Schulsieger, mehr oder weniger aufgeregt, lasen ihren Wunschtext und in Runde 2 eine Passage aus einem fremden Buch vor. Möglichst fehlerfrei, flüssig, verständlich und korrekt betont sollte gelesen werden – nicht einfach zu beurteilen für die Jury, bestehend aus: Ralph Kohlheyer (Geschäftsführer der Ricker’schen Universitätsbuchhandlung), Eva Salzmann (Lesepatin), Rica Borow, Anna-Lena Heid und Sophia Trogemann (alle drei vom Literarischen Zentrum Gießen).

Die Entscheidung fiel für den Kreis auf Emily-Elina Reinmann von der DBS Lich und Stadtsiegerin wurde Josefine Nink vom LLG Gießen.

Jedes teilnehmende Kind erhielt eine Teilnehmer- bzw. Siegerurkunde und Buchgeschenke.

Für die beiden Siegerinnen geht es im Frühjahr in der Gießener Stadtbibliothek beim Bezirksentscheid weiter – vielleicht liest beim Bundesentscheid am 26. Juni ja eine Vertreterin aus dem Landkreis Gießen?

Das Foto zeigt unsere Schulsiegerin Hanna Hesse beim Vorlesen ihrer Textstelle aus dem Buch

„35 Kilo Hoffnung“ von Anna Gavalda, welche bei vielen Zuhörern eine Gänsehaut auslöste!

Buseck, den 25.02.2019

Annette Kampmann  - Bibiteam, Jörn Ludwig

 

„Das Rom des Nordens“

Lateinfahrt der Lateinkurse 7 und 8 nach Trier

Am 06.02.2019 war es soweit: Lateinschüler und - schülerinnen der 7. und 8. Klassen starteten zu einem Besuch nach Trier.

Das „Rom des Nordens“ nannten die Treverer selbst ihre Stadt, da diese alles hatte, was eine römische Stadt ausmachte.

Auf Grund dessen sind auch heute noch alle wichtigen Bauwerke wie Stadttor, Therme und Amphitheater zu bestaunen. Dabei erlebten die Schüler hautnah, wie Germanen und Römer gelebt haben.

Als erstes wurde das Amphitheater besucht, welches, trotz Benutzung als Steinbruch, auch heute noch beeindruckend ist, besonders die dazugehörige „Unterwelt“. Im Anschluss daran erforschten die Schüler und Schülerinnen die Kaiserthermen mit ihren gewaltigen Ausmaßen. Auch die Konstantinsbasilika stand auf dem Programm. Als Abschluss des ersten Tages führte ein Centurio in und durch die Porta Nigra, das eindrucksvolle Stadttor Triers. Hier erlebten die Schüler und Schülerinnen den Alltag eines germanisch/römischen Soldaten.

Am nächsten Morgen wurde das Rheinische Landesmuseum besucht. Durch die intensive Beschäftigung mit dem Monus-Mosaik und den Meilensteinen im Museum wurde das Alltagsleben lebendig. Zuletzt wurde die Gruppe von „Asper und Merkur in das Reich der Schatten“ entführt: Sie erklärten mit Hilfe von Projektionen und Grabsteinen, wie sich die Römer die Unterwelt und das Leben in dieser vorgestellt haben.

Eine für alle interessante und schöne Fahrt endete am Nachmittag mit der Ankunft in Buseck.

Buseck, den 18.02.2019

Silvia Hamel

WHITE HORSE 2019 an der IGS Buseck

Zum Halbjahresende stand an unserer Schule wieder eine Theateraufführung des White Horse Theatre auf dem Programm. Es handelt sich hierbei um ein Tourneetheater, das englischsprachige Stücke an deutschen Schulen aufführt. Am Donnerstag, den 31. Januar, kam "The Green Knight" zur Aufführung. Erzählt wurde eine Geschichte vom Hofe des legendären King Arthur. Ein Ritter in Grün fordert Arthurs Ritter zum Kampf heraus. Sir Gawain nimmt die Herausforderung an und erlebt dabei so manches Abenteuer, denn sein Gegner verfügt über Zauberkräfte …. Auf amüsante Weise stellt sich der ehrenwerte Ritter den geforderten Aufgaben und gewinnt so die Hochachtung des fremden Ritters und seines Königs, King Arthur. Im Anschluss an das Stück hatten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 Gelegenheit, den Schauspielern Fragen zu stellen, wovon sie regen Gebrauch machten. Während der Fragerunde erfuhren die Kinder unter anderem, dass die Wörter „Unterhose, Schnitzel und Schmetterling“ beliebte deutsche Vokabeln sind und Marco Reus zu den Lieblingsfussballern der Schauspieler zählt. Somit wurde die Theateraufführung für die Schülerinnen und Schüler zu einer vergnüglichen und lohnenden Erfahrung in englischer Sprache.

Buseck, den 11.02.2019

Sylvia Cordes, Jörn Ludwig

Siegerehrung Mathematikwettbewerb 2018/2019

Jedes Jahr im Dezember findet an allen hessischen Schulen der sogenannte Mathematikwettbewerb statt. Alle Schulen nehmen an diesem Wettbewerb mit dem Jahrgang 8 teil. Nähere Infos dazu finden Sie hier.

Die Schulsieger des Wettbewerbes aus dem vergangenen Dezember wurden ermittelt und am 01.02.2019 in der IGS bei einer großen Siegerehrung durch den Schulleiter Herrn Brodkorb und die Koordinatorin Brigitte Wagner geehrt. 

Die Schulgemeinde gratuliert den Siegerinnen und Siegern Pauline Höres 8b, Alexander Voyt 8c, Lea Montermann 8b, Joel Burandt 8a, Fynn Dzengel 8d und Franziska Otto 8d recht herzlich!

Im März geht es für die Schülerinnen und Schüler zum Kreisentscheid. Wir drücken fest die Daumen und wünschen euch viel Erfolg.

Buseck, den 01.02.2019

Jörn Ludwig, Brigitte Wagner

"Mathe im Advent"

- Urkundenverleihung an der IGS - 

Die erfolgreichen "Mathe-Freaks" nach der Siegerehrung

Schülerinnen und Schüler der Mathematik-Neigungskurse von Frau Henrich des Jahrgangs 5 hatten in der Vorweihnachtszeit einen besonderen Adventskalender:

 

Mit den Mathe-Wichteln konnten sie vom 1. bis 24. Dezember täglich spannende Anwendungen der Mathematik im Alltag entdecken. Durch richtig bearbeitete Aufgaben sammelten sie fleißig Punkte – sowohl für die persönliche Wertung im Einzelspiel (für das es viele Anmeldungen gab) als auch für die Mannschaftswertung im Klassenspiel. Nach den Ferien wurden die Urkunden an die erfolgreichen „Mathe-Freaks“ durch den Schulleiter Herrn Brodkorb verliehen. Außerdem gab es selbst gestaltete Bastelpreise.

 

Am Klassenspiel nahmen teil:

Moritz Klaar, Lasse Krug, Jannis Dienst, Fabiana Reitz, Mila Frank, Bjarne Dietz, Sophie Seipp, Lina-Marie Jost, Mia Carlotta Bopp, Leni Feldbusch, Marlon Faust, Justin Bope

Buseck, den 16.01.2019

Tanja Henrich

SMART TOOLS IN SCHOOLS

- Das neue Erasmus+ Projekt der IGS Busecker Tal -

Die Digitalisierung von Unterricht, das Einsetzen moderner Medien wie Notebooks und Tablets in den Klassenräumen ist das zentrale Thema des neuen Erasmus+ Projekts SMART TOOLS IN SCHOOLS der IGS Busecker Tal. Die Lehrer Torsten Piske, Arno Esser und Bekir Boran nahmen dazu an einem einwöchigen Arbeitstreffen auf Martinique in der Karibik teil.

Die Kinder von heute fit zu machen für das Leben in einer digitalen Gesellschaft ist laut Erasmus+ Koordinator Torsten Piske eine der wichtigsten Aufgaben von Schule und Staat in der jetzigen Zeit. Um die Methodik digitalen Einsatzes zu diskutieren und den Verlauf des zweijährigen Projekts zu planen, trafen sich letzte Woche Lehrerinnen und Lehrer der fünf beteiligten Schulen aus Rumänien, Spanien, Deutschland und der Türkei an der französischen Schule College Edouard Glissant in Fort-de-France, der Hauptstadt von Martinique. [weiterlesen]

 

Buseck, den 21.12.2018

Torsten Piske

Erlebnispädagogik – Das „WIR“ entscheidet!

In den Jahrgängen 5 bis 7 sind erlebnispädagogische Inhalte fester Bestandteil unserer Curricula.  Dank speziell ausgebildeter Lehrer/-innen und Pädagogen in punkto Erlebnispädagogik finden in den Jahrgängen 5 und 6 sogenannte EP Tage statt. Inhalte sind Stärkung der Klassengemeinschaft, soziales Lernen, Kooperationsfähigkeit, Selbstwahrnehmung und schulen der Ich-Stärke. Sie liefern auch Ansätze für die Weiterarbeit, zum einen durch die gemeinsamen Erfahrungen und das gemeinsame Erlebnis und zum anderen durch das Sichtbarmachen (u.a. für den /die Klassenlehrer/in) von Gruppenkonstellationen, individuellen Stärken und Schwächen.

Im Jahrgang 7 findet im Projektunterricht die „Coole Tour“ statt. Ein Teil dieser Tour ist neben der Suchtprävention und vielen anderen Inhalten auch die Erlebnispädagogik. Hier werden Aspekte der EP-Tage wieder aufgegriffen und vertieft.

Die Weiterarbeit an der Kommunikation, Kooperation und Reflexion müssen aber nicht zwangsläufig am Ende des Jahrganges sieben zu Ende sein. Klassenlehrer können in Absprache mit den Erlebnispädagogen einzelne Stunden oder Events mit speziellem Schwerpunkt gestalten.

Im vergangenen Monat hat die 8c die Möglichkeit genutzt, 2 Stunden mit erlebnis-pädagogischem Schwerpunkt zu erleben.

Die Schülerinnen und Schüler der 8C gehen gestärkt aus der EP Stunde mit Frau Wagner, der wir an dieser Stelle herzlich für Ihre Arbeit danken möchten.

 

Buseck, den 14.12.2018

Jörn Ludwig

Vorlesewettbewerb 2018 in der Bibi der IGS

Foto: Rabea Engel

 Am 05.12.2018 fand in der Bibliothek unserer Schule der Vorlesewettbewerb statt.

Lisa Mack, Lisa Blasini, Bettina Klaenfoth-Schaefer, Ulrike Klute und Freda Trampedach hatten als Juroren die Aufgabe, die besten Leser zu ermitteln. 

In der anschließenden Siegerehrung durch den Schulleiter Herrn Brodkorb wurden die herausragenden Leistungen sowie die schwierige Entscheidungsfindung zwischen den Plätzen 1 und 2 betont.

 

 

 

Die Schulgemeinde gratuliert den Siegern Hanna Hesse (Platz 1), Eric Hesse (Platz 2), sowie Khienne Mauer und Elmira Fenner (beide Platz 3) recht herzlich und freut sich über die erbrachte Leseleistung.

 

Buseck, den 05.12.2018

Jörn Ludwig

40. Busecker Weihnachtsmarkt
von 
Bläserband 9/10 musikalisch eröffnet

Bilder: Siglinde Wagner

Dieses Jahr blieben uns klamme Finger und davonfliegende Notenblätter erspart, denn das Wetter zeigte sich freundlich zur Eröffnung des 40. Busecker Weihnachtsmarktes, auch bekannt als "Busecker Samstag".

Wie schon in den vergangenen Jahren spielten die Schülerinnen und Schüler der Bläserband 9/10 der Gesamtschule Busecker Tal in Kooperation mit der Musikschule Buseck, unter der Leitung von Burkhard Mayer und Brigitte Wagner, traditionelle Weihnachtslieder. Unterstützt wurden wir von Britta Lange und Andrea Eckwert (Leitung Musikschule). Zum Dank gab es nicht nur reichlich Applaus sondern auch für jeden einen Schokoladen-Nikolaus, der persönlich von Bürgermeister Dirk Haas überreicht wurde.

Bereits ein paar Tage zuvor waren wir zu Gast im Seniorenstift der Johanniter Großen-Buseck, um dort die Bewohner mit einem vorweihnachtlichen Konzert zu unterhalten. Auch dort wurde uns mit reichlich Applaus gedankt.

 

Buseck, den 02.12.2018

Burkhard Mayer, Brigitte Wagner

Informationsveranstaltung 4/5 

- über 300 interessierte Eltern und Kinder zu Gast in der IGS - 

Bilder: Jörn Ludwig, Ulrich Steinbach

Am 24.11.2018 hatte die IGS Busecker Tal alle interessierten Eltern und Kinder herzlich zu einer Informationsveranstaltung für den Übergang von Klasse 4 nach 5 eingeladen.

Zu Beginn wurden die Besucher in der Aula von dem Keyboard-Ensemble des Jahrgangs 5 unter der Leitung von Herrn Hromatka begrüßt. Es folgte eine ausführliche Vorstellung unseres Schulkonzeptes durch den Schulleiter Herrn Brodkorb. Ergänzt und untermalt wurden die Vorträge von der ehemaligen Schülerin Johanna Brück, dem aktuellen Schüler Jan Lebert (8. Klasse) sowie dem Gitarren-Ensemble des Jahrgangs 6 unter der Leitung von Herrn Warnke.

In den nachfolgenden zwei Stunden konnten die großen und kleinen Besucher die IGS mit ihren vielfältigen Angeboten erkunden und kennenlernen. In der Naturwissenschaft sorgten spannende Experimente für staunende Gesichter, knifflige Spiele aus der Holzwerkstatt wollten gelöst werden und auf der Jahrgangsebene 5 gab’s spielerische Einblicke in die Sprachen Latein, Französisch und Spanisch. Auch der Projektunterricht war für die Grundschulkinder neu und sie ließen sich von der Märchenwelt begeistern.

Weitere besondere Highlights waren die Vorstellung des Mathe-Neigungsunterrichts, das Schnuppern verschiedener Instrumente, ein kulinarischer Besuch im IGS-Café, die Infostände der Schulleitung, des Elternbeirates, des Fördervereins und der Schülervertretung sowie der Verkauf der Schülerfirma „Ha-Ke-Ki“.

Wir freuen uns über die große Resonanz an diesem Tag und die tolle Unterstützung vieler Kolleginnen und Kollegen, die dazu beigetragen haben unsere Schule und unsere Arbeit voller Freude und Professionalität vorzustellen.

Buseck, den 26.11.2018

Rabea Engel, Jörn Ludwig

Grauer November ade

 - Schülergruppe aus Buseck entflieht  nach Castelldefels und  Barcelona - 

Bilder: Sylvia Cordes

Bereits seit fünf Jahren existiert eine erfolgreiche Schulpartnerschaft zwischen der IGS Busecker Tal und dem Institut Les Marines in Castelldefels (in der Nähe von Barcelona).

Im laufenden Schuljahr war es die deutsche Seite, die zuerst die Reise nach Castelldefels, Spanien, antrat. Eine Gruppe von 17 Schülerinnen und zwei Schülern besuchte Anfang November gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Sue Hanel und Sylvia Cordes erneut die Partnerschule.

Die Jugendlichen wurden wie immer herzlich von den Gastfamilien am Flughafen empfangen. Für eine Woche wohnten sie nun bei ihren Austauschpartnern und deren Familien, wobei sie sowohl ihre Spanisch- als auch ihre Englischkenntnisse unter Beweis stellten.

Die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Begleiterinnen lernten während des Aufenthalts jedoch nicht nur spanische bzw. katalanische Traditionen und Lebensgewohnheiten in ihren Gastfamilien kennen. Im Rahmen des Kulturprogramms besichtigten die Teilnehmer außerdem einige bekannte Wahrzeichen der Stadt Barcelona, wie z.B. die Sagrada Familia sowie weitere Bauwerke des Künstlers Antoni Gaudí, das Gotische Viertel und den berühmten Boqueria Markt. Ein Tagesausflug führte die Gruppe in die nahe gelegene Stadt Tarragona, die für ihr römisches Amphitheater, das sich direkt am Mittelmeer befindet, und weitere römische Ruinen sowie seine mittelalterliche Altstadt bekannt ist.

Abgesehen von den kulturellen Höhepunkten wurden aber auch sportliche Akzente gesetzt. So stand außerdem der Besuch eines Kletterparks und die Besichtigung der Top-Sportschule CAR (High Sport Performance Centre)  auf dem Programm.

Neben den gemeinsamen Aktivitäten verbrachten die Jugendlichen natürlich die Freizeit mit ihren Austauschpartnern in Castelldefels und Umgebung.

Am letzten Tag wurde die Gruppe schließlich herzlich mit einem Abschlussbrunch und der Vorführung von Fotos und Videos mit Highlights der Woche verabschiedet. Nun freuen sich alle auf den Gegenbesuch in Buseck, der im Mai nächsten Jahres stattfinden wird.

Buseck, den 16.11.2018

Sylvia Cordes

500 Deckel gegen Polio

 

- Schon 15.000 Deckel gesammelt - 

Polio ist eine Infektionskrankheit, die in Deutschland als ausgerottet gilt. Symptome dieser unheilbaren Krankheit sind körperliche Lähmungserscheinungen, im schlimmsten Fall kann sogar eine Atemlähmung eintreten.

Seit einigen Wochen sammeln die Klassen 6a, 6f voller Eifer gemeinsam mit der SV Plastikdeckel von Getränkeflaschen, Getränkekartons (Milch, Saft) etc.. und unterstützen somit die Arbeit des Vereins „Deckel drauf e.V.“ und die Kampagne „End Polio Now“.

Das Geheimnis liegt in den hochwertigen Kunststoffen (HDPE und PP), die sich in den Deckeln befinden. Recyclingunternehmen bezahlen für diesen Kunststoff Geld, mit dem diese Polioimpfungen finanziert werden können.

Für 500 Deckel gibt es es eine Impfung gegen Kinderlähmung in Ländern, wie z.B. Afghanistan, Pakistan, Nigeria. Die Schülerinnen und Schüler der IGS Busecker Tal haben bereits Deckel für insgesamt 30 Impfungen, also für 30 Kinderleben ohne Polioerkrankung gesammelt.

Sollten Sie die Arbeit der Schülerinnen und Schüler unterstützen wollen, so können Sie gerne Ihre gesammelten Deckel in der Verwaltung abgeben.

Buseck, den 14.11.2018

Philipp Schmeken-Kant

Belinga Belinga liest in der Bibliothek der IGS

Belinga Belinga, Foto: Jörn Ludwig

Am Donnerstag, den 25.10.2018, war Jean-Félix Belinga Belinga in der Schulbibliothek der IGS Busecker Tal zu Gast, um den SchülerInnen des 6. Jahrgangs aus seinen Büchern vorzulesen.

Jean-Félix Belinga Belinga  wurde 1956 in Südkamerun geboren, hat in Deutschland studiert, ist verheiratet, Vater von 3 Kindern  und arbeitet als Pfarrer, Autor und Journalist.

Herr Belinga Belinga schreibt und erzählt leidenschaftlich gerne Kindergeschichten, denn seine eigene Kindheit in Afrika wurde durch erzählte Fabeln und Märchen sehr bereichert. Alle seine Bücher spiegeln seine kamerunische Identität wieder und beschreiben sehr anschaulich die Lebenswelt der Kinder dort.

Das Buch „Wir drei gegen Onkel Chef“ handelt von den drei Freunden Marie, André und Pierre, Marie’s neuem Vater René und Onkel Chef, dem Dorfvorsteher. Es kommt zu Rivalitäten und Konflikten.

Im Buch „Als Paul zu Besuch kam“ geht es um den 9jährigen Jules, seine große Familie, seinen Freund Einstein und natürlich seinen deutschen Cousin Paul, der mit seinen Eltern zum ersten Mal nach Kamerun zu Besuch kommt. Jules freut sich sehr auf den Besuch und will unendlich viel mit Paul unternehmen! Nur – was wird Paul überhaupt gefallen?!

Zwischendurch stellte Herr Belinga Belinga den Schülerinnen immer mal wieder Fragen und die Kinder ihrerseits wollten wissen, wo Kamerun liegt, warum er nach Deutschland kam, welche Sprache in Kamerun gesprochen wird und wie sie sich anhört, wie er zum Schreiben gekommen ist, wie ein Buch entsteht und noch viele Dinge mehr!

Nach 2 Schulstunden verließen die SchülerInnen die, bis dahin unbekannte, Welt der afrikanischen Kinder und nahmen viele Eindrücke mit in ihren Alltag.

Vielen Dank für einen informativen und kurzweiligen Vormittag, Herr Belinga Belinga!

Buseck, den 08.11.2018

Annette Kampmann

Barrierefreie Schule!
- Abschluss der Arbeiten am Eingangsbereich - 

Die Bauarbeiten vor dem Schulgebäude sind nun seit zwei Wochen abgeschlossen und die IGS Busecker Tal ist der Barrierefreiheit ein großes Stück näher gerückt. 

19 Stolpersteine in Buseck verlegt

Fotos: Brigitte Wagner (IGS), Plakat: Gemeinde Buseck

Am 19.10.2018 wurden in Großen Buseck, Alten Buseck und Trohe 19 neue Stolpersteine durch den Künstler Gunter Demnig verlegt. Dabei wurde sowohl jüdischen, als auch psychisch und politisch Verfolgten des Nationalsozialismus gedacht und an diese erinnert.

Passend zur Unterrichtseinheit „Nationalsozialismus“  hatte die Klasse 10b mit Hilfe des Freundeskreises Am Anger 10 über das Leben der verfolgten Personen recherchiert und Texte verfasst, die das Leben der Getöteten darstellten. Jedes Schicksal beeindruckte auf seine Weise, entweder durch das junge Alter, die Grausamkeit der Verfolgung oder aber auch durch die Anwesenheit von Angehörigen.

Den Abschluss jeder Lesung bildete das Ablegen einer Rose, was der Veranstaltung einen würdigen Abschluss und Rahmen gab.

Buseck, den 24.10.2018

Silvia Hamel

 

Hier geht es zu einem ausführlichen Bericht des Gießener Anzeigers.

Neigung im Jahrgang 5 und 6 – spielerisch lernen! 

Seit 4 Jahren wird in den Jahrgängen 5 und 6 der sogenannte Neigungsunterricht angeboten. Für eine Stunde pro Woche können sich Schülerinnen und Schüler nach ihrer Neigung für ein Schuljahr fest in einen Kurs einwählen.

Zur Auswahl stehen sprachliche Angebote (z.B. FAN: Französisch als Neigung oder Spanisch), Mathematik für Freaks, Holzarbeiten, Sport und naturwissenschaftlicher Experimentierunterricht.

Die Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler, der unterrichtenden Lehrkräfte sowie der Eltern sind in hohem Maße positiv. Die Möglichkeit der Mitbestimmung im sonst festen Stundenplan als auch das Austesten der eigenen Interessen spielen dabei eine große Rolle bei den Schülern.

Auf teilweise spielerische Art und Weise werden Inhalte vermittelt, die vielleicht nicht immer im Lehrplan ganz oben stehen. So bleibt beispielsweise im Experimentierunterricht viel Zeit die Farbmischung zu entdecken und natürlich auch damit zu spielen. In der Holzwerkstatt werden erste Fähigkeiten gelernt mit Werkzeugen sorgfältig umzugehen und gemeinsam erste Bauprojekte zu organisieren und durchzuführen.

Wir wünschen allen Schüler/-innen und Lehrkräften in diesem Jahr viel Spaß mit den gewählten Neigungskursen.

Buseck im September 2018

Jörn Ludwig

Schülervertretung im Schuljahr 2018/2019 neu gewählt

Foto: Rabea Engel, Jörn Ludwig

Obere Reihe v.l.n.r.: Jan Lebert, Hendrik Jany, Felix Kerkhoff, Lilly Fleur Konrad, Katharina Mank.

Untere Reihe v.l.n.r.: Frau Agosta, Lea-Alexandra Klamm, Anna-Lena Notari, Nele Leimbach, Malte Weber, Herr Schmeken-Kant.

 

Auch in diesem Schuljahr wurden die Sprecher der Jahrgänge 5 - 6 , 7 – 8 und 9 – 10 gewählt.

Hinzu kam die Wahl der Schulsprecherin/des Schulsprechers.

Ein ausführlicher Bericht über die Verteilung aller Ämter und die Schwerpunkte der SV-Arbeit in Kürze auf der SV-Seite!

Buseck, den 20.09.2018

Sonja Agosta, Jörn Ludwig

„Kick-off“ der Ausbildungsoffensive

- 20 Betriebe zu Gast in der IGS - 

Auch in diesem Jahr sind zahlreiche Firmen zur Auftaktveranstaltung der Ausbildungsoffensive 2018 erschienen. Seit elf Jahren beschäftigen sich nun die Lehrkräfte und Mitarbeiter der IGS, Jugendpflege und Unternehmer in Buseck, Reiskirchen, Fernwald, Gießen und Umgebung intensiv und praktisch mit dem Thema „Ausbildungssituation der Jugendlichen in den Kommunalgemeinden“.

20 Betriebe und Einrichtungen aus unserer Region stellten sich durch einen Infostand in der Schulaula vor. Das Angebot reichte von Handwerksbetrieben über Dienstleistungsbetrieben bis hin zu sozialen Einrichtungen und sogar dem Amtsgericht Gießen.

Alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 hatten die Gelegenheit Ausbildungsbetriebe der Region kennenzulernen und erste Kontakte zu knüpfen. Hinzu kamen noch einige Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9, sodass die Ausbildungsoffensive von insgesamt rund 200 Schülern besucht wurde.

Alle Betriebe, Mitarbeiter, Lehrer und Schüler wurden durch den Schulleiter begrüßt, was den Auftakt der Veranstaltung bildete. Zusätzlich dankte der Schulleiter Matthias Brodkorb den Betrieben, die in diesem Jahr zum elften Mal die IGS besuchen und auf diese Weise die Studien- und Berufsorientierung der Schule im Wesentlichen mittragen.  

Die anwesenden Betriebe/Einrichtungen und noch 10 Weitere werden am 08. November 2018 zusätzlich ein eintägiges Praktikum anbieten.

Die Angebotspalette kann unter www.betriebsprakti.com eingesehen werden.

Auch für das bevorstehende Betriebspraktikum im April 2019 konnten auf diese Weise Kontakte geknüpft und der ein oder andere Praktikumsplatz gesichert werden.

Hier geht es direkt zu einem Artikel der Gießener Allgemeinen

Brigitte Wagner, Jörn Ludwig

Buseck, den 12.09.2018

Digitale Helden

Seit diesem Schuljahr bilden wir Schülerinnen und Schüler aus dem Jahrgang 9 zu digitale Helden unserer Schule aus. Diese unterstützen Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 beim Umgang mit persönlichen Daten im Internet und sozialen Netzwerken. Auch beraten sie bei der Prävention von Cybermobbing.

Zum Schuljahresabschluss freuen wir uns, den digitalen Helden und Heldenbegleitern ihre Zertifikate zu überreichen.

Unsere digitalen Helden haben sich in den Jahrgängen 5 und 6 persönlich vorgestellt. Sie sind direkt ansprechbar oder über ihre Schulmailadresse erreichbar.

Wir freuen uns, den digitalen Helden und ihren Ausbildern die Zertifikate überreichen zu können.

Buseck, den 16.08.2018

Stefan Podhorsky

Herzlich willkommen - Einschulung am 7. August 2018

Die Gesamtschule Busecker Tal begrüßt fast 180 neue Schülerinnen und Schüler im Jahrgang 5. Insgesamt besuchen die IGS nun mehr als 900 Schülerinnen und Schüler.

Bei gutem Wetter und fröhlicher Stimmung bildeten die Gitarren- und Bläsergruppe den Auftakt zur Einschulung. Auch der Schulleiter Matthias Brodkorb begrüßte die neuen Schüler und hieß sie an der IGS herzlich willkommen. 

Als besondere Gäste durften wir zur heutigen Einschulung den Staatssekretär Dr. Manuel Lösel und den Schulamtsdirektor Rolf Heckeroth an der IGS willkommen heißen.

Nach der Begrüßung durch Herrn Dr. Lösel wurden die zukünftigen Schülerinnen und Schüler ihren neuen Klassenlehrer-/innen vorgestellt.  

Anschließend wurden sie von Frau Meyer, Frau Blasini, Frau Mack, Frau Runkel, Frau Rosenstock, Frau Klaenfoth-Schaefer und Herrn Heinz herzlich mit einer Sonnenblume in Empfang genommen.

Spätestens nach dem persönlichen Kennenlernen waren die ersten Hemmungen überwunden und der neue Klassenraum und das Schulgebäude konnten erobert werden.

Die Schulgemeinde wünscht unseren Neuankömmlingen einen guten Schulstart!

Jörn Ludwig

Buseck, den 07.08.2018

Archiv

Hier geht es zu den Berichten aus dem Schuljahr 2017/2018!

Jörn Ludwig