Comenius - the Project

Comenius - Geschichte des europäischen Austauschs

Nachdem im März 1995 von der Europäischen Gemeinschaft das Aktionsprogramm „Comenius“ für den schulischen Bildungsbereich beschlossen worden war, bildete sich bereits 1996 eine Planungsgruppe von etwa 15 interessierten Lehrkräften (sog. Comenius - Gruppe), die einen Vorschlag für ein europäisches Bildungsprojekt erarbeitete und mit den Schulen in Italien und Ungarn abstimmte, mit denen wir mehrere Jahre Schüleraustausche durchführten.
Seit dieser Zeit hat unsere Schule als koordinierende Einrichtung mehrere europäische Bildungsprojekte mit verschiedenen Partnern aus England, Finnland, Italien, Ungarn, Polen und der Slowakei federführend geleitet. Dabei wurden folgende Themenschwerpunkte bearbeitet:

  • Vergleich der Regionen: Mittelhessen – Toskana – West Yorkshire – Donauknie
  • Europäische Schulen stellen sich einander vor – unter Einbeziehung moderner Kommunikationsmittel
  • Zusammenarbeit der Schulen mit außerschulischen Partnern
  • Jugendliche in Europa –Ihr Freizeitangebot –Ihre Freizeitaktivitäten – Ihre Wünsche und Probleme
  • Beantragt ist das Projekt : Literaturbummel – europäische Schüler schreiben gemeinsam Geschichten und bearbeiten ein Jugendbuch aus dem Partnerland

Die Mitarbeit an Comeniusprogrammen hat u.a. zu folgenden Ergebnissen geführt:

  • Die Schüler konnten ihre Kenntnisse und ihr Verständnis für die europäischen Nachbarn vertiefen, anhand von gemeinsamen Fragestellungen.
  • Durch die Vielfalt der Projektschwerpunkte wurden viele Lehrkräfte einbezogen.
  • neue Denkanstöße zur Verankerung der europäischen Dimension in den Lerninhalten einiger Fächer
  • Weiterentwicklung der Teamarbeit und fächerübergreifender Ansätze
  • Bildung einer ständigen Arbeitsgruppe „Comenius“
  • ständige Information der Schulgemeinde durch eine Infowand
  • stärkere Mobilität von Lehrkräften und Schülern als Projektbotschafter sowie Lehreraustausch mit den Projektpartnern

Torsten Piske

Buseck, den 14.12.2012